Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Sie sind hier: Home » Museum des 21. Jahrhunderts

Museum des 21. Jahrhunderts

War da was? ZiB21-Autoren blicken zurück auf die Nullerjahre
Die Gier und wir: Auch die Finanzkrise schafft keine besseren Menschen
Von Eberhard Lauth | 25.03.2009, 9:48 | Ein Kommentar
Die Gier und wir: Auch die Finanzkrise schafft keine besseren Menschen

Glücksforscher wissen: Der Mensch kann nie genug Geld kriegen. Und daher kriegt er von der Weltwirtschaft manchmal eine auf den Deckel.

…weiterlesen

Zeitungssterben: und noch eine …
Von Manfred Sax | 08.03.2009, 12:53 | Ein Kommentar
Zeitungssterben: und noch eine …

Nach 22 Jahren stylischer Existenz kommt diesen Donnerstag die letzte Ausgabe des englischen Männermagazins „Arena“ in den Kiosk. Das gab nun die Mediengruppe Bauer Media bekannt. Laut Information des Verlags hat das Magazin zuletzt nur noch 17 000 Stück pro Monat verkauft, und das sei auf Dauer zu wenig, insbesondere im Vergleich mit der Konkurrenz […]

…weiterlesen

Zeitungssterben: und wieder eine …
Von Eberhard Lauth | 08.03.2009, 8:47 | Ein Kommentar

Die New York Times meldet, dass die Tageszeitung The Seattle Post-Intelligencer zwar nicht eingestellt wird, aber in Zukunft nur mehr online erscheint. Geschrumpfte Redaktion inklusive. Die Zeitung gehört zum Konzern Hearst und verkaufte zuletzt 100.000 Exemplare pro Tag. Das klingt eigentlich gut, war aber wieder einmal zu wenig.

…weiterlesen

Zeitungssterben: Abschied mit Stil
Von Eberhard Lauth | 02.03.2009, 11:56 | 5 Kommentare
Zeitungssterben: Abschied mit Stil

55 Tage haben gefehlt. Dann hätte die amerikanische Tageszeitung „Rocky Mountain News“ ihr 150jähriges Jubiläum gefeiert. 210.000 Exemplare verkaufte sie zuletzt an Wochentagen. Das war wohl nicht schlecht (Wer tut das zum Beispiel in Österreich?), aber nicht genug, um Werbekunden noch schlüssig zu erklären, warum sie als Zeitung das beste Trägermedium dafür ist, ihre Botschaften […]

…weiterlesen

Zukunft der Medien: Es bleibt alles anders
Von Eberhard Lauth | 20.08.2008, 15:21 | Kommentare deaktiviert für Zukunft der Medien: Es bleibt alles anders
Zukunft der Medien: Es bleibt alles anders

Dieser Tage gibt’s wieder Neues zum auf dieser Seite ungern – aber notgedrungen recht oft – beschworenen tipping point in der Medienbranche zu berichten. Dass gerade wieder eine Kündigungswelle durch große amerikanische Zeitungsverlage fegt, ist dabei die geringste Überraschung. Viel anregender ist eine Story in der aktuellen Ausgabe von Portfolio. Dort trägt Mark Harris die […]

…weiterlesen

Die Umhängetasche: eine Klarstellung
Von Eberhard Lauth | 06.08.2008, 21:05 | Ein Kommentar
Die Umhängetasche: eine Klarstellung

Es gibt jetzt eine Generation Umhängetasche. Das hat weniger zu bedeuten als es auf den ersten Blick scheint.

…weiterlesen

Gute Taten, böse Daten
Von Eberhard Lauth | 18.07.2008, 16:30 | Kommentare deaktiviert für Gute Taten, böse Daten

Noch wurde in Wien ja keines dieser ominösen Autos gesichtet, die Kameras auf dem Dach montiert haben und durch jede Straße der Stadt zuckeln. In deutschen Städten ist das anders, denn dort ist der Suchmaschinenkonzern Google bereits emsig darum bemüht, die Straßenzüge für „Google Maps“ zugänglich zu machen. Bei vielen anderen Metropolen – vor allem […]

…weiterlesen

Zeitungssterben: Das große Weinen
Von Eberhard Lauth | 10.07.2008, 16:59 | Kommentare deaktiviert für Zeitungssterben: Das große Weinen
Zeitungssterben: Das große Weinen

Vor gut drei Monaten habe ich hier über den tipping point im Zusammenhang mit dem Niedergang der gedruckten Zeitung nachgedacht, die Kinder von heute in einigen Jahren wohl nicht mehr kennen werden. Der Vollständigkeit halber hier noch ein paar Tatsachen aus den vergangenen Tagen und Wochen, um die damaligen Thesen abzurunden. Sie haben keinen Anspruch […]

…weiterlesen

Friede, Freude, Fackellauf
Von Eberhard Lauth | 08.05.2008, 11:31 | 2 Kommentare
Friede, Freude, Fackellauf

Schon absurd: Jetzt, wo die Olympischen Spiele in China ausgerichtet werden, eines mit unseren Augen besehen sehr unsympathischen und autoritären Staates, dessen Umgang mit Tibet nur ein Bruchteil seiner Grauslichkeiten ist, wird wieder das alte Argument bemüht, dass die Spiele nicht der Politik, sondern den Sportlern gehören. Derartige Formulierungen ringen sich westliche Staatsoberhäupter ab, wenn […]

…weiterlesen

Wieder einmal: Britney Spears
Von Eberhard Lauth | 24.04.2008, 17:49 | Kommentare deaktiviert für Wieder einmal: Britney Spears

Auf VF Daily, dem Blog von „Vanity Fair“ stellt sich Matt Pressmann besorgt folgende Frage: Was bedeutet es, wenn lauter renommierte Magazine – im konkreten Fall Portfolio, Atlantic Monthly und Rolling Stone – binnen weniger Wochen ausgiebige Analysen zu Britney Spears veröffentlichen? Womöglich gar, dass sie die wichtigste kulturelle Figur der amerikanischen Gegenwart sein könnte? […]

…weiterlesen

Was kommt nach der Zeitung? Gute Frage
Von Eberhard Lauth | 28.03.2008, 14:49 | Kommentare deaktiviert für Was kommt nach der Zeitung? Gute Frage
Was kommt nach der Zeitung? Gute Frage

Beginnen wir mit ein wenig Soziologie. Es war in den 1960er-Jahren, als der an der University Of Chicago lehrende Politikwissenschaftler Morton Grodzins die demografischen Bewegungen innerhalb so genannter „intetegrating neighbourhoods“ in amerikanischen Städten untersuchte – also von Gegenden, in denen aforamerikanische und weiße Familien nebeneinander leben. Er bemerkte, dass die meisten weißen Familien gerne in […]

…weiterlesen

Die Nullerjahre: ein Nachtrag
Von Eberhard Lauth | 13.03.2008, 16:06 | Kommentare deaktiviert für Die Nullerjahre: ein Nachtrag
Die Nullerjahre: ein Nachtrag

Über die lähmend langweilige Bilanz, die sich bisher zum ausklingenden Jahrzehnt stellen lässt, wurde hier schon einmal lamentiert. Daher ist es Zeit, den Nullerjahren einmal auch ein paar positive Worte zu schenken. Weil natürlich erstens nicht alles dumm war und zweitens die guten Sachen gerne am Schluss kommen. Letzteres passiert nun in Gestalt des kleinen […]

…weiterlesen

Zum Beispiel: Reichtum
Von Eberhard Lauth | 26.02.2008, 10:32 | Ein Kommentar
Zum Beispiel: Reichtum

Wenn dieser Tage schon alle vom asozialen Gebaren reicher Menschen reden, muss ich sagen: All die Dinge, die Reiche so besitzen, hätte ich schon gerne. Nur abgesehen von den Autos. Die möchte ich auch als Reicher nicht interessant finden müssen, aber das ist nur das geringere Problem. Das größere ist, dass Reichtum derzeit einen recht […]

…weiterlesen

Im Zweifel: Alles Nazis!
Von Eberhard Lauth | 21.01.2008, 15:09 | Ein Kommentar

Viel brauchen Deutschlands Denker im Feuilleton ja nie, um eine Debatte vom Zaun zu brechen. Doch dieser Tage ist es wohl besonders wenig. Da gibt es erstens den Hollywoodstar namens Tom Cruise, der einen ziemlichen Vogel hat und das der Welt als Scientology-Prediger zu beweisen gedenkt. Da gibt es zweitens Guido Knopp, Deutschlands öffentlich-rechtlichen Oberhistoriker, […]

…weiterlesen

ZiB21 sind: unsere Blogger