Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Home » Archiv nach Autor

Artikel von Terence Lennox

Terence Lennox ist ein Pseudonym, unter dem eine kleine Gruppe Medienkritiker aus dem In- und Ausland auch regelmäßig auf derStandard.at/Etat postet. Dort verkündet er seit Jahren eine wenig frohe Botschaft: Print ist tot. Leider hat er wohl Recht damit.

Super-Gau: Unser Wille geschehe
12. März 2011, 16:42 | 4 Kommentare
Super-Gau: Unser Wille geschehe

Eine große Atomkatastrophe bedroht ein ganzes Land. Denken wir darüber nach, warum es zu dieser Katastrophe kam. Das Erdbeben war es nicht alleine.

Lesen Sie mehr »

Ägypten: Das Richtige im Richtigen tun
12. Februar 2011, 15:16 | Kommentare deaktiviert für Ägypten: Das Richtige im Richtigen tun
Ägypten: Das Richtige im Richtigen tun

An diesem Samstag, verkatert nach der Revolution, eröffnen sich völlig neue Perspektiven. Und eventuell naht das Ende einer prägenden Zeit.

Lesen Sie mehr »

Gesellschaft neu: Tage des Donners
10. Oktober 2010, 7:25 | 3 Kommentare
Gesellschaft neu: Tage des Donners

Politischer Sonntag mit CaptainCork: Wer es zu spät merkt, den bestraft das Leben. In Deutschland und Österreich hat sich vergangene Woche die Gesellschaft massiv verändert.

Lesen Sie mehr »

Bleib mir vom Leib mit Politik!
12. September 2010, 10:52 | 2 Kommentare
Bleib mir vom Leib mit Politik!

Politischer Sonntag mit dem Weinportal CaptainCork: Der Fall Sarrazin beweist: Viele Menschen fühlen sich von der Politik verraten. Selber Schuld, denn Wählen alleine ist zu wenig.

Lesen Sie mehr »

Der Fall Sarrazin: Die Linke schafft sich ab
5. September 2010, 15:25 | 6 Kommentare
Der Fall Sarrazin: Die Linke schafft sich ab

Politischer Sonntag mit dem Weinportal CaptainCork: Thilo Sarrazins Thesen spalten vor allem die Linke. Sie hat sträflich versäumt, die Folgen der Zuwanderung zu diskutieren.

Lesen Sie mehr »

Arigona von Hainburg
23. Juni 2010, 20:03 | 25 Kommentare
Arigona von Hainburg

Arigona Zogaj kann die österreichische Gesellschaft in eine entscheidende Auseinandersetzung stürzen. Sie hat das Land vorgeführt wie selten jemand. Danke.

Lesen Sie mehr »

Der Untergang der Titanic
17. Juni 2010, 16:04 | 93 Kommentare
Der Untergang der Titanic

Ich habe diesen Nachruf im Kopf schon hunderte Male geschrieben. Doch jetzt, nach Hans Dichands Tod, kann man nur vertrauensvoll in die Zukunft blicken. Alles wird besser.

Lesen Sie mehr »

Traurige Tropen
20. Mai 2009, 11:27 | Ein Kommentar
Traurige Tropen

Österreichs Zeitungsjournalismus war auch früher schon schlecht. Einzelkämpfer zogen ihn an den Haaren aus dem Dreck. Daraus könnte man heute Schlüsse ziehen. Und einsehen, dass man morgen mehr Leute erreicht. Und mit weniger auskommen muss.

Lesen Sie mehr »

Die letzte Runde Print
13. Mai 2009, 8:00 | 18 Kommentare
Die letzte Runde Print

Die Krise des Kapitalismus schenkt den Printmedien eine letzte Wichtigkeit. Doch die selbstverständlich eintretende technische Revolution der kommenden Jahre macht die Zeitung obsolet. Ein großes Printerlebnis. Der Spiegel-Titel dieser Woche über die Gier des Kapitalismus von Cordt Schnibben. Endlich wieder Schnibben, der Welterklärer. Und davor der Osang-Text über Angela Merkel. Echt groß. Dazu die Fotos […]

Lesen Sie mehr »

Print ist tot. Sagt ein Mann, der denkt.
29. April 2009, 11:50 | 4 Kommentare
Print ist tot. Sagt ein Mann, der denkt.

Alan Rusbridger, Chefredakteur des britischen Guardian, denkt über Zeitungen nach. Und er sagt all das, was österreichische Zeitungsmacher nicht hören wollen. Das Mantra „Print ist tot“ hat ungeheure Kraft. Es bewirkt, dass ein österreichischer Verlagsleiter alle meine Aufträge storniert, offenbar nachdem er von einem „Fachtschournalisten“ über die Identität von Terence Lennox aufgeklärt wurde. Der „Fachtschournalist“ […]

Lesen Sie mehr »

Print ist tot: Gebt mir das Gestern.
22. April 2009, 9:05 | 16 Kommentare
Print ist tot: Gebt mir das Gestern.

Der österreichische Printjournalismus zeigt kaum mehr Recherche und Innovatives. Das war einmal anders. Mal ehrlich: Wer braucht eine österreichische Zeitung oder Zeitschrift? Was erzählt mir „profil“? Oft nichts, von dem ich nicht eh schon weiß, denn vieles habe ich eine Woche zuvor in „Spiegel“ oder „Zeit“ gelesen. Vor allem Themen der Wissenschaft und Aussenpolitik. Man […]

Lesen Sie mehr »

Print ist tot: Und Mucha hat angerufen …
15. April 2009, 14:48 | 11 Kommentare
Print ist tot: Und Mucha hat angerufen …

… und will mich outen. Den Spaß gönne ich ihm. Doch zuvor ein paar Erklärungen zu Menschen und Mantra hinter dem Pseudonym Terence Lennox.

Lesen Sie mehr »

Print ist tot. Nur in Österreich nicht. Warum eigentlich?
7. April 2009, 14:26 | 14 Kommentare
Print ist tot. Nur in Österreich nicht. Warum eigentlich?

Überall verschwinden Zeitungen und Zeitschriften. Nur in Österreich nicht. Das ist einzigartig in der westlichen Welt. Und es hat keinen Grund. Wie ist es, für ein Printmedium über das Siechtum der Printmedien zu schreiben? „Scheiße“, sagt mir hinter vorgehaltener Hand ein bekannter Medienberichterstatter, „ich versuche bei der Netzausgabe meiner Zeitung Anker zu werfen und gehe […]

Lesen Sie mehr »

ZiB21 sind: unsere Blogger