Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Home » Archiv nach Autor

Artikel von Franz J. Sauer

Franz J. Sauer ist Automobilfetischist seit er denken kann, schon im zarten Kindesalter spielte er anstatt Doktor gerne Werkstat. Unglücklicherweise fiel dann das Datum seiner Führerscheinprüfung auf jene unseligen Tage, in denen die Wiener Polizei Radarpistolen zur Geschwindigkeitsüberwachung anschaffte. Der schnellen Quartermile musste er demnach die ambitionierte Kurvenfahrt vorziehen, was ihm sehr bald ein unerwartet erotisches Verhältnis zu seinem jeweiligen, fahrbaren Untersatz verschaffte. Im Sinne der gepflegten Promiskuität blieb ihm also nichts anderes übrig, als Autotester zu werden, für ZiB21 wird er künftig Nuancen, Zwischentöne und Befindlichkeiten in der Beziehung zwischen Mensch und Auto aufzeigen, die einem Verkaufsprospekte bisweilen verschweigen.

Vertragslos, Finale
10. Juni 2010, 20:38 | Kommentare deaktiviert für Vertragslos, Finale
Vertragslos, Finale

Das Tagebuch eines SVA-Versicherten und Hypochonders. Heute: Vorfreude auf Montag. Da gehe ich zum Arzt.

Lesen Sie mehr »

Vertragslos, Tag 9
9. Juni 2010, 20:01 | Kommentare deaktiviert für Vertragslos, Tag 9
Vertragslos, Tag 9

Das Tagebuch eines SVA-Versicherten und Hypochonders. Heute: Ich bin nicht Sascha T.

Lesen Sie mehr »

Vertragslos, Tag 8
8. Juni 2010, 17:05 | Kommentare deaktiviert für Vertragslos, Tag 8
Vertragslos, Tag 8

Das Tagebuch eines SVA-Versicherten und Hypochonders. Heute: Mein Paradies heißt Burn-Out.

Lesen Sie mehr »

Vertragslos, Tag 7
7. Juni 2010, 16:01 | Kommentare deaktiviert für Vertragslos, Tag 7
Vertragslos, Tag 7

Das Tagebuch eines SVA-Versicherten und Hypochonders. Heute: Echt krank ist auch eine Lösung.

Lesen Sie mehr »

Vertragslos, Tag 6
6. Juni 2010, 16:35 | Ein Kommentar
Vertragslos, Tag 6

Das Tagebuch eines SVA-Versicherten und Hypochonders. Heute: Mein Körper ist wie das Ministerium.

Lesen Sie mehr »

Vertragslos, Tag 5
5. Juni 2010, 16:56 | Kommentare deaktiviert für Vertragslos, Tag 5
Vertragslos, Tag 5

Das Tagebuch eines SVA-Versicherten und Hypochonders. Heute: Urlaub mit mir und meinem Körper.

Lesen Sie mehr »

Vertragslos, Tag 4
4. Juni 2010, 14:32 | Kommentare deaktiviert für Vertragslos, Tag 4
Vertragslos, Tag 4

Das Tagebuch eines SVA-Versicherten und Hypochonders. Heute: Herzinfarkt und Halsstarrigkeit.

Lesen Sie mehr »

Vertragslos, Tag 3
3. Juni 2010, 14:25 | Ein Kommentar
Vertragslos, Tag 3

Das Tagebuch eines SVA-Versicherten und Hypochonders.

Lesen Sie mehr »

Vertragslos, Tag 2
2. Juni 2010, 16:00 | Kommentare deaktiviert für Vertragslos, Tag 2
Vertragslos, Tag 2

Das Tagebuch eines SVA-Versicherten und Hypochonders.

Lesen Sie mehr »

Vertragslos, Tag 1
1. Juni 2010, 23:55 | 4 Kommentare
Vertragslos, Tag 1

Das Tagebuch eines SVA-Versicherten und Hypochonders.

Lesen Sie mehr »

Koitalsubstitutum motoriensis. Rundstreckenlibido
27. Juli 2009, 15:53 | 4 Kommentare
Koitalsubstitutum motoriensis. Rundstreckenlibido

Wer noch nie in einem echten Rennauto saß, weiss auch nicht, wie echter Sex aussieht. Automobilistisch betrachtet, selbstverständlich.

Lesen Sie mehr »

Koitalsubstitutum motoriensis. Der Panamera und das Porschloch
6. Juli 2009, 14:51 | 4 Kommentare
Koitalsubstitutum motoriensis. Der Panamera und das Porschloch

Der Panamera als jüngste Machtdemonstration des Hauses Porsche ist sicher ein sagenhaft gutes Automobil. Aber es zieht leider Käuferschichten an, die sich seiner kaum als würdig erweisen werden.

Lesen Sie mehr »

Koitalsubstitutum Motoriensis: Autos machen Leute.
12. Juni 2009, 15:31 | 2 Kommentare
Koitalsubstitutum Motoriensis: Autos machen Leute.

Ich gebe zu, ich bin eitel. Ich mag es, wenn mir die Leute nachstarren. Klar, sie starren nicht mir, sondern dem jeweiligen Hobel nach, den ich fahre. Aber immerhin, sie starren. Und zwar in meine Richtung. Man muss ja schließlich schauen, wo man bleibt. Oder auch: nehmen, was man kriegt.

Lesen Sie mehr »

Koitalsubstitutum Motoriensis. Automobile Philosophien auf dem elektrischen Stuhl.
29. Mai 2009, 7:00 | 8 Kommentare
Koitalsubstitutum Motoriensis. Automobile Philosophien auf dem elektrischen Stuhl.

Sex ist nicht nur überbewertet sondern in seiner guten Form auch Mangelware. Außer man weiß sich zu helfen und sucht sich Ersatz – was gefährlich werden kann, manchmal auch strafbar. Aber es gibt auch legale Wege, es sich mangels Geschlechtsverkehrs gut gehen zu lassen. Das ideale Ventil hierfür: ein Fetisch. Und wer jetzt an Lack […]

Lesen Sie mehr »

ZiB21 sind: unsere Blogger