Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Sie sind hier: Home » Jetztzeit » Das Audimax ist geräumt. Aber die Uni muss weiter brennen (Video)
Share

Das Audimax ist geräumt. Aber die Uni muss weiter brennen (Video)

Von | 21.12.2009, 10:42 | Kein Kommentar

Das Audimax an der Hauptuni Wien wurde heute ohne Zwischenfälle geräumt. Was bleibt von #unibrennt?Der symbolische Ort der #unibrennt-Proteste, die den Herbst dieses Jahres geprägt haben, wird zwar nach den Weihnachtsferien wieder für den normalen Vorlesungsbetrieb genutzt. Doch die inhaltliche Diskussion um den Wert von Bildung, die von dieser Bewegung angestoßen wurde, geht weiter. Weil […]

playDas Audimax an der Hauptuni Wien wurde heute ohne Zwischenfälle geräumt. Was bleibt von #unibrennt?Der symbolische Ort der #unibrennt-Proteste, die den Herbst dieses Jahres geprägt haben, wird zwar nach den Weihnachtsferien wieder für den normalen Vorlesungsbetrieb genutzt. Doch die inhaltliche Diskussion um den Wert von Bildung, die von dieser Bewegung angestoßen wurde, geht weiter. Weil sie weitergehen muss. Weil sie wichtig ist. Und weil es eine baisisdemokratische Bewegung wie diese nicht verdient, einfach so aufzuhören. Zur Nachschau empfehle ich die knapp zehnminütige Doku zu den Wiener Uniprotesten von Dominik Gubi a.k.a. @nacaseven (unter Beteiligung von Fabio Tiani, Georg Mahr, Luis Blackaller, Tom Schaffer, Christoph Liebentritt, Dominik Gubi, Lumbricus, Max Kossatz, Luca Hammer und Jana Herwig.

Kommentare sind geschlossen.

ZiB21 sind: unsere Blogger