Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Sie sind hier: Home » Netzzeit » Kiddie Generated Content
Share

Kiddie Generated Content

Von | 16.11.2009, 7:00 | 9 Kommentare

Haben Sie Kinder? Sie wissen schon, diese niedlichen Miniaturausgaben mit den klebrigen Händen, die als halslose Ungeheuer in die Literatur eingegangen sind. Also ich hab sowas. Und es ist wirklich praktisch; schon einmal wegen der enormen Denkersparnis zu Weihnachten. Das kennen Sie sicher aus ihrer eigenen Kindheit: Wenn die Kindergartenpädagoginnen (damals schlicht „Tanten“) die Geschenkausdenkerei […]

Foto: privat

Auch eine Möglichkeit für Kiddie Generated Content. Ergebnis variiert nach Alter.

Haben Sie Kinder? Sie wissen schon, diese niedlichen Miniaturausgaben mit den klebrigen Händen, die als halslose Ungeheuer in die Literatur eingegangen sind. Also ich hab sowas. Und es ist wirklich praktisch; schon einmal wegen der enormen Denkersparnis zu Weihnachten.

Das kennen Sie sicher aus ihrer eigenen Kindheit: Wenn die Kindergartenpädagoginnen (damals schlicht „Tanten“) die Geschenkausdenkerei übernehmen, sind Mama und Papa fein aus dem Schneider. Die sprichwörtlich gewordene Tante Erna bekommt dann einfach einen hölzernen Eier- oder Aschenbecher, mit feinster Brandmalerei made by Lieblingsenkerl. (Wer überhaupt auf die Idee kommt, Aschenbecher aus Holz herzustellen, weiß ich nicht. Aber so waren sie halt, die unbeschwerten 70er Jahre. Gab ja auch keine Gurtenpflicht am Rücksitz.)

Was Sie aber vermutlich nicht aus ihrer Kindheit kennen, ist die eingebaute Content Provider Funktion der Minis. Und ich spreche hier nicht von Hosentaschencontent that defies description, sondern von Qualitäts-Content, optimal auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten.

Ich zum Beispiel werde selten retweetet, außer ich zitiere den Nachwuchs. Meine Facebook-Statusmeldungen werden mal mehr, mal weniger kommentiert oder gedaumt. Manchmal auch gar nicht. Wenn ich aber kiddie generated content poste, kann ich mich auf Reaktionen verlassen. (Nein, ich tu’s nicht deshalb. Sonst wär ich Dooce, reich und gerade auf Lesereise.)

Hier deshalb jener KGC, der in meinem ca. sieben-monatigem Facebookleben bislang für die interessanteste Debatte gesorgt hat. Und, nein: #kind1 spielt nicht Farmville. Sie weiß gar nicht, was das ist (Ich weiß es ja selber nicht…)

MEIN NEUER JOB

Am Heimweg von der Schule ist #kind1 nachdenklich. Nach einer Weile…

#kind1: Mama, du musst mehr Geld verdienen
ich: Wieso?
k: Damit du mir Taschengeld geben kannst.

i: Aber du bekommst doch eh jede Woche Taschengeld.
k: Ja, aber damit dir auch noch was übrig bleibt, wenn du mir das Taschengeld gegeben hast [Anmerkung: sie bekommt 1€]

i: Na gut. Wenn du mir eine Arbeit findest, die interessant ist und gut bezahlt ist, dann mach ich sie.
k: Du meinst, wo du JEDEN TAG GANZ VIEL Geld verdienst?
i: Ja.

#kind1 denkt nach.
Dann:

k: Du musst Tiere vermieten.
i: ???
k: Du brauchst ganz viele Tiere und die vermietest du dann.
i: Was für Tiere?
k: Hauptsächlich Hunde und Papageien. Die Leute borgen sich die Tiere immer für einen Tag aus. Und zahlen dafür 1€.
i: Das ist aber nicht viel Geld.
k: Ja, aber du vermietest ja GANZ VIELE TIERE!!! Du kümmerst dich um sie und passt auf sie auf und vermietest sie.

i: Und wo sollen die wohnen?
k: Du musst einen Baumeister finden, der ein Haus baut von der Litfass-Säule bis zum Billa. So groß! Da wohnen die Tiere.
i: Das ist aber teuer…
k: Ja, das musst du erst zahlen. Aber dann vermietest du die Tiere, dann kommt das Geld wieder rein.
i: Und wenn ich das Haus zahle – womit soll ich dann die Tiere kaufen?
k: Da borgst du dir ein bissi Geld vom Papa aus. Aber nur ein bissi.
i: Und warum Hunde und Papageien?
k: Weil das wollen die Leute.

i: Na gut. Ich werd’s dem Papa mal vorschlagen.

9 Kommentare »

  • Buffy „Dämon“ Ettmayer sagt:

    Kolisch!

    Ich habe ein U10-Kind! Ich kann mitreden! Das Kind – ein He-Child, das viel nutzlosen Content generiert – hält mich pausenlos auf Trab und hat es geschafft, dass vom Vater praktisch nichts mehr übrig geblieben ist, weil er seine eigenen Bedürfnisse nur noch hintanstellt und auf das Kindeswohl bedacht ist.
    Könnten Sie also bitte so gütig sein und hier auch eine psychologische Beratung für geknechtete Eltern einrichten. Und mehr Mutter-Kind-Dialoge können auch nicht schaden. Da weiß man dann, wie es anderswo zugeht, und fühlt sich nicht mehr ganz so deppert.

    Frischauf, Kolisch, Ihre flockige Mission ist dem Kinderwahnsinn sein Blog.
    Gruß, Ettmayer

    • Buffy „Dämon“ Ettmayer sagt:

      Kolisch? Nicole? Ist da jemand ..?

      • Die Frau Kolisch ist gerade unterwegs, kann derzeit von ihrem Handy aus nicht senden und bittet auf diesem Weg um etwas Geduld ;-)

  • Manfred Sax sagt:

    dear nicole,

    erstens herzlich willkommen am portal. it´s absolutely refreshing, da muss ich herrn biringer recht geben (ausnahmsweise). zweitens gibt es hier in england einen „aschenbecher“ aus holz, der als „die meistbegehrte trophäe im sport“ gehandelt wird: THE ASHES (http://en.wikipedia.org/wiki/The_ashes). um diese trophäe wird alle zwei jahre im cricket zwischen england und australien gekämpft, es ist ein kleiner behälter, der tatsächlich die asche der „stumps“ des ersten länderkampfs (1882) der beiden teams enthält. all the best, Ihr sax

  • Sakristan Biringer sagt:

    Wie erfrischend! Eine neue Texterin. Und gleich sind die ganzen blogintellektuellen Obergscheitheiten hier viel flockiger zu ertragen …

    Mehr davon, Frau Kolisch! Und richten Sie Ihren bloggenden Kollegen hier doch mal aus, sie mögen sich ein Beispiel an Ihnen nehmen und sich selbst nicht so furchtbar ernst nehmen, alleweil …

    gruß,
    biringer.

    • Ah, der Biringer, unsere zum Avatar erstarrte Seele des Österreichers. Immer zur Stelle, wenn sich sein Minderwertigkeitskomplex wieder einmal in Angst vor Intellekt und Bildung entladen muss. Wir werden weiter gerne für Sie da sein.

      • sakristan biringer sagt:

        … HERR Biringer, werter lauth! so viel Zeit muss sein … und mit starrer Österreicherseele könnten Sie recht haben. Ich fühle mich geschmeichelt …

        gruß,
        der messner.

    • @nic_ko sagt:

      Wie erfrischend! Ein Leserbrief. :)
      Danke höflichst, finde persönlich die KollegInnen gemeinhin flockig galore.
      However, muss das gleich für ein Update in Sachen Verwertungsmöglichkeiten für Kiddie Generated Content nutzen:

      Hiermit ziehe ich meinen Hut in tiefer Ehrfurcht vor Johannes Grenzfurthner (monochrom), der seinem zwangshergestellten Kindheitsaschenbecher zu spätem Ruhm als „Wolfgang Lorenz Gedenkpreis“ verhalf! Er schreibt das hier. (ein zugegeben übler Eigenwerbungslink, aber dann ja doch nicht, weil auf ihn…)

      Das eröffnet jedenfalls ganz neue Denkansätze für die Zukunft all dieser St. Martins Laternen!
      n.

  • […] This post was mentioned on Twitter by Eberhard Lauth, Hundeshop. Hundeshop said: Zeit im Blog. Live aus dem 21. Jahrhundert » Kiddie Generated Content: k: Hauptsächlich Hunde und Papageien. Di.. http://bit.ly/3EOz5K […]

ZiB21 sind: unsere Blogger