Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Sie sind hier: Home » ZiB21.tv » 100 Jahre Elia Kazan: On the Waterfront
Share

100 Jahre Elia Kazan: On the Waterfront

Von | 07.09.2009, 7:00 | Kein Kommentar

Es soll in Hollywood Leute geben, die dem vor 100 Jahren in Istanbul geborenen amerikanischen Regisseur Elia Kazan noch immer vorwerfen, dass er sich in den Fifties für die antikommunistische Hetze von Senator Joseph McCarthy instrumentalisieren hat lassen. Aber jetzt, wo er eh schon sechs Jahre tot ist, bleiben nur mehr seine Filme. Da sind […]

Es soll in Hollywood Leute geben, die dem vor 100 Jahren in Istanbul geborenen amerikanischen Regisseur Elia Kazan noch immer vorwerfen, dass er sich in den Fifties für die antikommunistische Hetze von Senator Joseph McCarthy instrumentalisieren hat lassen. Aber jetzt, wo er eh schon sechs Jahre tot ist, bleiben nur mehr seine Filme. Da sind viele große darunter. Und vor allem dieser, „On the Waterfront“ mit Marlon Brando. Der Film ist gespickt mit klassischen Szenen. Eine davon, die vielleicht schönste, ist die des ersten Zusammentreffens von Terry (Marlon Brando) und Edie (Eva Marie Saint). Saints Handschuh, den Brando da so gekonnt in die Szene einbaut, stand nämlich nicht im Drehbuch. Der war ein Missgeschick. Aber es gefiel Kazan so gut, dass die Szene in den fertigen Film kam. Und aus heutiger Sicht, wo der Kommunismus eh schon lange verloren hat, ist diese handwerklich saubere Entscheidung wohl das einzige, was zählt.

Kommentare sind geschlossen.

ZiB21 sind: unsere Blogger