Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Sie sind hier: Home » Netzzeit » Face Off. Leben im 1000-Freunde-Klub. Laura Rudas
Share

Face Off. Leben im 1000-Freunde-Klub. Laura Rudas

Von | 24.06.2009, 9:20 | 2 Kommentare

Name: Laura Rudas Alter: 28 Familienstand: ledig Beruf: SPÖ Bundesgeschäftsführerin und Abgeordnete zum Nationalrat Wohnort: Wien Freunde: über 2.000 Websites: www.laurarudas.at, www.neuepolitik.at Zitat: Wir fordern den Rücktritt von Martin Graf. ZiB21: Wie bist Du zu Facebook gekommen? Laura Rudas: Über Freunde ZiB21: Wie nutzt Du Facebook? LR: Sowohl beruflich als auch privat ZiB21: Du hast […]

rudas_portrait_spo_0004Name: Laura Rudas
Alter: 28
Familienstand: ledig
Beruf: SPÖ Bundesgeschäftsführerin und Abgeordnete zum Nationalrat
Wohnort: Wien
Freunde: über 2.000
Websites: www.laurarudas.at, www.neuepolitik.at

Zitat: Wir fordern den Rücktritt von Martin Graf.

ZiB21: Wie bist Du zu Facebook gekommen?
Laura Rudas: Über Freunde

ZiB21: Wie nutzt Du Facebook?
LR: Sowohl beruflich als auch privat

ZiB21: Du hast momentan über 2.000 Freunde auf Facebook. Wie viele Postings bekommst du an einem Tag?
LR: Das ist stark Themenabhängig. Sind aber schon öfter mehr als 40zig-  wenn ich etwas poste – was ich nicht jeden tag mache.

ZiB21: Nenne uns drei aktuelle Mitteilungen von Deiner Facebook-Seite.
LR: Laura Rudas: Brauchen wieder eine Werteordnung
Nur gemeinsam sind wir stark
Quelle: www.youtube.com
Laura Rudas: Wir fordern den Rücktritt von Martin Graf

ZiB21: Welcher Sager eines Facebookfreundes hat Dir bislang am besten gefallen oder blieb lange in Erinnerung?
LR: Da gibt es unglaublich viele. Das ist unter anderem das schöne an Facebook. Mir gefällt es wenn es kritische und konstruktive Inhalte sind.

ZiB21: Welches Posting auf Deiner Seite hat die meisten Feedbacks erhalten?
LR: Die mit der Causa Graf zusammen hängen

ZiB21: Wie oft bist Du drinnen?
LR: täglich

ZiB21: Wie viele E-Mails schreibst Du zurück?
LR: Ich beantworte alle

ZiB21: Wie viele Stunden verbringst Du im Facebook an einem Tag?
LR: Das ist ganz unterschiedlich

ZiB21: Deine schrägste Facebook-Geschichte?
LR: Besonders amüsant ist´s wenn ich jemanden gerade geschrieben habe und ihn wenige Augenblicke später unerwartet treffe.

ZiB21: Triffst Du deine über 2.000 Freunde auch einmal im richtigen Leben?
LR: Viele kenne ich persönlich nicht, manche natürlich schon – jede/r meiner Facebookfreunde, der/die einen Termin möchte bekommt aber einen

ZiB21: Nach welchen Kriterien suchst Du dir deine Freunde aus?
LR: Prinzipiell jeder der anfragt.  Ausnahmen sind nur Personen die ganz offensichtlich kein „Freund“ sind, also etwa in einer Gruppierung sind, mit der ich nicht kann.

ZiB21: Früher hatte man ein Büchlein mit den Telefonnummern seiner Freunde. Heute sind sie im Facebook. Was ist für Dich der Unterschied und was hat sich dadurch geändert?
LR: Es ist eine Ergänzung zum Telefonbuch kein Ersatz

ZiB21: Hattest du schon einmal das Gefühl über Facebook gelinkt worden zu sein?
LR: Nein

ZiB21: Hast du in Facebook mehr Frauen oder Männer als Freunde?
LR: Ich denke dass ist ausgeglichen, hab’s aber noch nie gezählt.

ZiB21: Könntest du dir vorstellen, über Facebook einen Partner zu suchen?
LR: Nein

ZiB21: Gibt es etwas, das du dir von Facebook erhofftest, das aber nicht
eingetreten ist?
LR: Auch nicht. Nein.

ZiB21: Du verbringst jeden Tag viel Zeit im Facebook. Diese Zeit fehlt dann natürlich für andere Dinge. Wie rechtfertigst du dich selbst für die „verlorene“ Zeit?
LR: Ich verbringe nicht jeden Tag viel Zeit im Facebook – es ist für mich selbstverständlich Anfragen zu beantworten, ob diese mündlich von BürgerInnen kommen, ob sie von Journalisten kommen oder eben über Facebook…

ZiB21: Was würdest du ohne Facebook machen?
LR: Die vielen anderen Kommunikationswege verwenden

2 Kommentare »

  • Tom93 sagt:

    ENDLICH ein normaler Mensch in der Politik !!!

  • truetigger sagt:

    Gute Idee, einen Politiker zu interviewen. Solche Menschen benützen Facebook natürlich wesentlich vorsichtiger als andere – immerhin stehen sie permanent im Blick der Öffentlichkeit, da sind ernste Flirtereien über Facebook eher nicht vorstellbar, man denke an die sensationshungrigen Seitenblicke-Reporter.

    Allerdings verleiht sich Laura mit diesen Antworten auch einen biederen und leicht langweiligen Charakter, sie wird wohl privat anders sein als sie über Facebook herüberkommt.

    Spannende Serie, weiter so!

ZiB21 sind: unsere Blogger