Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Sie sind hier: Home » Auszeit » Der ganze Gig. Primal Scream@Astoria
Share

Der ganze Gig. Primal Scream@Astoria

Von | 13.12.2014, 16:13 | Kein Kommentar

„Wenn wir auf der Bühne sind, herrscht Krieg zwischen uns und den Fans.“ Also sprach Primal Scream-Gitarrist Robert Young, der heuer verstarb.

Throb, das bedeutet „pochen“, „schlagen“, „pulsieren“. Eigenschaften, die in schlechten Romanen gern einem sexuell aktiven Penis zugeschrieben werden. Throb war auch der Spitzname von Robert Young, Mitgründer der Primal Scream und dortselbst zunächst am Bass, dann als Gitarrist für den „throbbenden“ Sound der Truppe zuständig. Der Schotte starb vor wenigen Monaten im Alter von 49 Jahren unter „unverdächtigen Umständen“, wie es im Polizeibericht hieß – üblicher Weise eine Floskel, die zumindest Beihilfe zum Selbstmord suggeriert.

ZIB21 presents Primal Scream@Astoria, einen Gig aus dem Jahr 2000, einen Urschrei wie gewohnt, für Young immer ein „Krieg zwischen uns und den Fans“.

Video: YouTube

Foto: Magnus Manske, Lizenz: CC BY-SA 2.0

Kommentare sind geschlossen.

ZiB21 sind: unsere Blogger