Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Sie sind hier: Home » ZiB21.tv » Rust In Peace: „Die Eiserne Lady? Ich?“
Share

Rust In Peace: „Die Eiserne Lady? Ich?“

Von | 17.04.2013, 2:04 | 2 Kommentare

„Sie sehen mich hier im roten Chiffonkleid, fein gepudert und gefönt …“ – die berühmteste Rede der „Eisernen Lady“, die heute verabschiedet wird.

Um 12.00h MEZ liegt sie noch einmal – aufgebahrt in in der Londoner St. Paul´s Cathedral – im Zentrum des öffentlichen Interesses der Insel. Kosten der Zeremonie: umgerechnet 12 Millionen Euro. Die von den SteuerzahlerInnen berappt werden. Die zu einem recht großen Teil darüber nicht sonderlich glücklich sind, im Gegenteil, mit Guerillataktischen Störversuchen während der Begräbnisfeiern muss gerechnet werden.

Hier aber soll Margaret Thatcher noch ein letztes Mal leben, schließlich zeugt es auch von einer verblüffenden, wenn auch ominösen Qualität, sich im Lauf einer Wirkungsdekade Millionen von leidenschaftlichen Feinden erworben zu haben, deren Feindschaft ihr auch 20+ Jahre später in unverminderter Leidenschaft erhalten blieb – und ihr das Label „Iron Lady“ eintrug, das sie nun mit ins Grab nimmt.

Lauschen Sie hier dem Beginn der berühmtesten ihrer Reden, in welcher sie bekundete, wie wenig sie dieses Label störte, im Gegenteil, es war ihr eine Ehre. In diesem Sinne: Rust In Peace.

Und sollten Sie mit dem Empfang Schwierigkeiten haben: HIER ist der Link

2 Kommentare »

ZiB21 sind: unsere Blogger