Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Sie sind hier: Home » Sexklinik » Sexklinik Spezial. Sex-ABC 2011
Share

Sexklinik Spezial. Sex-ABC 2011

Von | 08.12.2011, 18:50 | Ein Kommentar

Rückblick 2011. Jede Zeit hat den Sex, den sie verdient. Das Sex-ABC zum Jahresende. Von „Aliaa – Ägyptens nackte BlogRebellin“ bis „Zoomorphismus & der Wall Street Banker“.

Are you game, Girl? Foto: Erich Reismann

arebelsdiary, screenshot

Aliaa Magda El-Mahdi alias „Ägyptens nackte BlogRebellin“. Pure Exhibitionistin oder radikale Freiheitskämpferin? Bittere Kontroversen kennzeichnen den Weg der 20jährigen ägyptischen Studentin Aliaa Magda El-Mahdi, seit sie den Blog „Tagebuch einer Rebellin“ (Vorsicht, expliziter Inhalt) unterhält – in welchem sie nackte Selbstportraits postet.

Anlass war der Arabische Frühling, die Wirkung massiv (über eine Million Zugriffe), die Kritk entsprechend („Freiheit ist die Nacktheit des Geistes, nicht die des Körpers“). Sie selbst beharrt auf ihr Menschenrecht – „Ich kann leben wo ich will und wie ich will“ – und sieht den Blog als „Protest gegen eine Gesellschaft der Gewalt, des Rassismus und Sexismus“.

Bunga Bunga Berlusconi. Abteilung: Alte Esel schaden dem Image des Mannes. Die politische Karriere des 75jährigen Tycoons scheint vorbei. Offen bleibt, ob seine Exzesse – z.B. Sex mit einer Minderjährigen – auch das Nachspiel haben, das sie verdienen.

Chinesischer Spermasammelautomat. Es gibt Sachen, die können nur im Osten erfunden werden. Zum Beispiel dieser Prototyp eines Spermasammelautomats, der anlässlich einer medizinischen Expo in China vorgestellt wurde. Der Automat wurde für Patienten erfunden, die Probleme damit haben, beim Urologen händisch für ein Spermiogramm zu sorgen. Der Videoclip dazu ging auf YouTube selbstverständlich viral.

DSK by IMF, Lizenz: öffentliches Eigentum

DSK, kurz für Dominique Strauss-Kahn (62), frisch gebackener Ex-Direktor des Internationalen Währungsfonds und Sexaholic, der im Mai in New York wegen mutmaßlicher sexueller Belästigung einer Hotelputzfrau festgenommen wurde. DSKs Affäre wurde zum Trigger für allgemeine SexSkandalSättigung, er selbst ist überzeugt, Opfer einer Verschwörung zu sein, für welche die Putzfrau den Köder spielte. Der Gedanke, dass derlei Fallen leicht zu umgehen sind, indem Mann den Penis in der Hose lässt, ist ihm offenbar nicht gekommen.

Ejakulationskrise alias Spermienkrise. Der Gesundheitszustand des männlichen Samens ist weltweit abwärts mobil. Vor fünfzig Jahren konnte der durchschnittliche Mann mit bis zu 300 Millionen Spermien pro Ladung rechnen, über 200 Millionen davon glänzen heute mit Abwesenheit. Spermiogramme werden empfohlen, wer damit händisch nicht zurecht kommt, gehe nach China (siehe Buchstabe „C“).

Nicole by Erich Reismann

FWB alias „Friends With Benefits“ bzw „Sex Ohne Verbindlichkeit“. Gemeint sind Freunde als Teilzeitliebhaber, die dafür sorgen, dass auch Singles ein geordnetes Sexleben haben und zwar ohne emotionellen Ballast. Theoretisch. Merke: Die fehlende Verbindlichkeit bedeutet nicht, dass es keine Regeln gibt (siehe HIER).

GameGirls. Mädchen, die häufig Videogames spielen, sozialisieren häufiger (nämlich 41% der Gamerinnen mindestens einmal täglich, was für nur 31% der Nichtgamerinnen der Fall ist). Weil Gelegenheit auch Liebe macht, sind Gamerinnen sexuell auch aktiver (57% vs 52%). Besagt eine Studie der, hm, Gamesite „GameHouse“.

Brot und Butter by mellowfood, Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0

Haushaltssex alias „Spousonomics“ alias „Brot&Buttersex“. Ein neues, wirtschaftswissenschaftlich fundiertes Konzept zweier US-Autorinnen, um mehr Sex in den partnerschaftlichen Alltag zu zaubern. Der Ansatz: „Mach deinen Sex weniger teuer. Soll heißen: Es muss nicht immer Kaviar sein. Versuch es mal mit Brot-und-Butter-Sex.“

Story: Spousonomics oder: mach mal Brot&Butter-Sex

iPhone-Sex-apps. Apple ist im allgemeinen bekannt prüde, aber vollkommen abstinent sind sie nicht. Wie diverse Apps mit Namen „Kamasutra“ , „MyVibe“ oder „Truth or Dare“ unterstreichen. Quelle: Daily Beast. Vorsicht: übermäßiger Gebrauch kann zum Einhändergelenk führen.

Romeo Julian by julianassangeisgorgeous

Julian Assanges Arsch. Anfang des Jahres war er nur in Cyberspace eine große Nummer. Heute ist Julian Assange ein Haushaltsbegriff. Mit schrägen Konsequenzen. In Webwelt schossen Julian-Sites aus dem virtuellen Boden, mal wurde er als „Chick Magnet“ gefeiert, andermal als „Libertin 007“ – weil er Martinis liebt. Bei öffentlichen Auftritten begrüßten den Wikileaks-Gründer Banner mit Sprüchen wie „Julian, I want your Babies“. Was soll man davon halten? Sexsymbol? Sexobjekt?

Story: Assange nackt

thebqb.com

Klimakteriumsex alias „Sex 50+“ oder „Sex im Alter“. Als Thema war es bislang tabu, aber heuer häufte sich die massenmediale Evidenz: Ältere Paare genießen ihr Sexleben und zwar umso erfüllter, je länger sie es bringen. Das Thema schaffte es sogar ins Theater (Totentanz), um den Orgasmus im hohen Alter rankten sich regelrecht Mythen.

Lady Gaga. Ja, noch immer.  Was immer du sagen magst, im Unterschied zu Girls wie Beyonce, deren neuer Output zunehmend wie Erektionshilfe für Jay-Z und andere alte Männer daherkommt, geht die Lady weiterhin ihren eigenständigen, sinnnlich geladenen Weg. Sie lässt sich nicht in ihr Tun hineinquatschen, ihr Output bleibt weiterhin erste Qualität, das gilt weniger für die Lieder, sicher aber für die Videos. Vielleicht ist das so, weil sie so geboren ist.

Masturbationslüge, die. Es gibt Mythen, die gehen nicht unter. Eine Umfrage der Website OkCupid unterstrich es erneut: Je religiöser der Mensch, umso beharrlicher seine Beteuerung „Ich? Nie!“ Bekanntlich onanierte nicht einmal Onan …

Story: SexCharts: Sex & Glaube & Tabu

Nullbock, deutscher. „Wir beobachten immer mehr Männer, die keine Lust auf Sex haben“, erzählt Sexforscher Reinhard Kleber aus dem Klinik-Alltag der Uni Hamburg. In Zahlen: Mitte der 70er Jahre bekannten nur 4% der männlichen Patienten ihren Nullbock. Heute sind es 20%. Resultat unter anderem: Auch die Ausreden zum Nullbock sind heute vielfältiger.

Story: Deutscher Nullbock – die 10 häufigsten Ausreden

Illu: Tim Möller-Kaya

Occupy Vagina. Occupy, ein Kandidat für das Wort des Jahres, machte auch vor der Vagina nicht halt. Konsequenz ist der Fund von – mittler Weile – vier G-Punkten der Frau. Es gibt sogar Zeichen, dass auch der vaginale Orgasmus nicht nur ein Gerücht ist.

Pflichtsex. Traurig, aber Ergebnis einer Studie: Einerseits sehen demnach Frauen, die mindestens viermal die Woche Sex haben, um zehn Jahre jünger aus als sie sind. Zum anderen geben viele Frauen zu, dass sie nur Sex haben, weil sie sich dazu verpflichtet fühlen.

Story: Many Women Feel Obliged to Have Sex

Beals in Chikago Code, Foto: © Fox

Queen-Milf. Die erstaunliche Popularität der Milf (in etwa: Mutter, mit der Mann gern frühstücken würde) wurde auf diesem Portal wiederholt abgefeiert und bislang galt Doktor Cuddy („House“) als die unangefochtene Queen unter den Milfs. Als sie heuer bei House abdankte, wurde auch über das Ende der Milf gemunkelt. Dank des fulminanten TV-Comebacks von Jennifer „Flashdance“ Beals (47) als Polizei-Chefin von Chikago (The Chikago Code) und als Exgattin von Tim Roth (Lie To Me) heißt es heute nur: Die Queen-Milf ist tot, es lebe die neue Queen-Milf.

Rodman, Dennis. Ehemals ein charismatischer Basketballer, nun auch trauriger Prototyp für die Macho-Floskel „Doing a Rodman“. Was darunter zu verstehen ist? Ein indiskreter Blowjob.

Story: Audiofile: die unerträgliche Leichtigkeit des Blowjobs während eines Radio-Interviews.

(Zum Text nach unten scrollen)

Shibari/Kinbaku by Nawashi Shadow, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Shibari. Eine japanische Bondage-Technik. Die ihre Untiefen hat, wenn man es tut, ohne sich ausreichend auszukennen. Heuer musste sich in Rom ein 42jähriger Ingenieur wegen Mordverdachts gerichtlich verantworten, weil er eine Studentin anlässlich einer Shibari-Session versehentlich erdrosselte. „Ein Unfall“, beteuerte er.

Story: Fessle mich – aber erdrossle mich nicht.

Twittersex by blog-co.fuck.co.za

Twittersexuell. Schon mal während des Sex getwittert bzw während des Twitterns gesext? Dazu braucht es eine(n) Coi, eine(n) Gleichgesinnte(n). Die finden sich im Gefolge der Profis. Dort sind auch Normalos und das Problem mit ihnen ist nur, dass sie noch verdorbener sind. Das heißt, du brauchst eine strikte Twitter-Flirt-Etikette. Aber lies doch selbst:

Die Twittersexuellen. Im Bett mit dem Vogerl

U-Stud alias Spermapowerunterhose. Kein Scherz. In einem Jahr der Spermienkrise verfiel die Unterwäschefirma Studbriefs auf die Idee der entsprechenden „U“ für ihn. Ein Ding, das angeblich die Spermapower des Mannes optimiert. Ob es funktioniert? Keine Ahnung, ich habs nicht probiert.

Vajazzling. Das Anfügen von Glitter und Juwelen an jene Körperregion der Frau, welche habituell von Schamhaar bewachsen ist – das für den Zweck per Brasilian Wax entsorgt wird. Infos dazu bietet vajazzling.com. Österreich-Bezug: Vajazzling gelangte ins öffentliche Bewusstsein, weil US-Schauspielerin Jennifer Love Hewitt in einem Interview anmerkte, dass sie ihre „Vajayjay vajazzlet“. Mit Kristallen von Swarovsky …

Dont Cry by miniyork, Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0

Weibertränen alias Frauentränen. Wenn Frauen weinen, drücken sie nicht nur Emotion aus, sie senden auch biochemische Signale – eine Duftnote, die den Testosteron-Spiegel des Mannes senkt. Ein israelisches Forscherteam unter Leitung von Dr Noam Sobel wies nach, dass Frauentränen den sexuellen Appetit von Männern zügeln.

X-Chromosom. Die Welt steht nicht mehr lang, sie wird unter einer Östrogen-Glocke ersticken. Meinen Biologen, die heuer den Feuersalamander zur gefährdeten Spezies erklärten. Warum? Wegen einer Überdosis Östrogene in seinem Lebensraum.

Yogasmus. Die metaphysischen Meriten von Yoga sind seit langem bekannt. Immer mehr Yoga-Fans  berichten aber auch vom orgasmischen Vergnügen, das ihnen Yoga bereitet. Es sei ein rarer „Weg für Frauen, sich zum Orgasmus zu bringen, ohne sich berühren zu müssen“ verlauten Sexologen. Bleibt die Frage: Was spricht dagegen, sich zu berühren?

Zoomorphismus. Schuld war der Wall Street-Banker. Seine aktuellen Umtriebe führten dazu, dass er betrachtet wurde, als wäre er ein Tier („Seine Rolex am Arm hat keine andere Funktion als der rote Arsch des Pavians“) und somit zu einer Renaissance des Zoomorphismus. Weil Alphas eben treiben, was alle Alphatiere treiben und der Rest von uns auch gern triebe, hielten uns nicht finanzielle Troubles so widerlich streng im Zaum der Zivilität.

Tim Möller-Kaya

PS. Noch immer nicht horizontal gesättigt? Dann blättere zurück zum Restgeschehen dieses Jahrhunderts:

Das Sex-ABC der Nullerjahre

Daisy-Chaining by Tim Möller-Kaya

Zum Beispiel Daisy-chaining  …

Aus dem Archiv »

Keine weiteren Posts zum Thema gefunden. Der Zufallsgenerator empfiehlt:
Wurscht, wurschter, Guttenberg von Eberhard Lauth

Ein Kommentar »

Schreiben Sie einen Kommentar / Leave a comment

Sie können diese HTML-Tags benutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Dieser Weblog unterstützt Gravatar.

 

ZiB21 sind: unsere Blogger