Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Sie sind hier: Home » ZiB21.tv » Monty Python, von Wikileaks enthüllt: the Real Life of Brian.
Share

Monty Python, von Wikileaks enthüllt: the Real Life of Brian.

Von | 07.12.2010, 20:41 | Ein Kommentar

„Das kommt auf Euch an“, meinte Julian Assange anlässlich seiner Verhaftung. Die Frage war: „Wann wirst Du wieder freikommen?“ Seitens der Mächte Die Da Sind kann er keine großzügige Behandlung erwarten, diverse Finanzinstitute wie Paypal, Mastercard und Visa sind „auf Linie“ gegangen und sperrten den Geldfluss zu Wikileaks – deren Adresse wikileaks.org abgewürgt wurde. Der […]

Assange & Unbekannt by Esthr, Lizenz: CC Attr.-NC 2.0 Generic

„Das kommt auf Euch an“, meinte Julian Assange anlässlich seiner Verhaftung. Die Frage war: „Wann wirst Du wieder freikommen?“

Seitens der Mächte Die Da Sind kann er keine großzügige Behandlung erwarten, diverse Finanzinstitute wie Paypal, Mastercard und Visa sind „auf Linie“ gegangen und sperrten den Geldfluss zu Wikileaks – deren Adresse wikileaks.org abgewürgt wurde. Der Kopf ist entfernt, der Rest werde ausgehungert. Der ganz normale demokratische Prozess im Freien Westen.

„Demokratische Gesellschaften“, schreibt Autorin Karin Spitra nebenan im Sozialen Netzwerk, „brauchen starke Medien, Wikileaks ist Teil dieser Medien. Wikileaks enthüllte ein paar harte Wahrheiten über die Kriege in Afghanistan und im Irak, enthüllte Korruption.“

Weiters machte Wikileaks tausende Dokumente USamerikanisches Herrenwissen zu Allgemeinwissen, was die zuständigen Herren und Hillary Clinton mehr erzürnte als alles zuvor Enthüllte.

Screenshot. Für Updates auf Bild klicken

Assange wurde heute eine Kaution zur bedingten Freilassung verweigert, ein mutmaßliches Vergehen, das heute bei HuffingtonPost „Überraschungssex“ genannt wurde, anderswo auf ein beschädigtes Kondom zurückgeführt wurde, erwies sich offenbar als zu schwerwiegend, um Assange außerhalb der schwedischen Gardinen zu riskieren. Die Mächte Die Da Sind haben sich schon mal bessere Vorwände einfallen lassen, um einen Nagel der hervorsteht wieder reinzuhämmern.

Sie sehen im Video: eine wiki-geleakte Szene aus Monty Pythons Life of Brian.

Quelle: pantoffelpunk @ YouTube

Ein Kommentar »

  • Tors Welt sagt:

    Die Achse der Bösen im Web…

    Höchste Zeit, einmal wieder politisch zu werden. Keine Frage, um was es geht: Wikileaks (für DAUs: Nein, das ist nicht dasselbe wie Wikipedia, auch  wenn beide das Wort “Wiki” im Namen haben und eine Nachrichtensprecherin des ……

ZiB21 sind: unsere Blogger