Jetztzeit

Reality-Check: die Gegenwart in Wort und Bild

Netzzeit

Geschichten aus dem Leben mit dem Netz

Sexklinik

Alle Zeit bereit: Quality Time zum Thema Nummer Eins

Auszeit

Kultur & Freiheit: Doping zur Bewältigung des Alltags

Denkzeit

Die Welt ist kompliziert. Reden wir darüber

Sie sind hier: Home » Sexklinik » Audiofile: die unerträgliche Leichtigkeit des Blowjobs während eines Radio-Interviews.
Share

Audiofile: die unerträgliche Leichtigkeit des Blowjobs während eines Radio-Interviews.

Von | 25.11.2010, 21:06 | Ein Kommentar

US-Star Dennis Rodman war langweilig. Trotz Gast zwischen den Beinen. Also griff er zum Handy.

 

Es ist Thanksgiving in den USA, da beißen Millionen Truthähne ins Ofenrohr. Und apropos Truthahn: Eines der Slangworte für das Ding zwischen den männlichen Beinen ist Truthahnhals, ebenso wie Rod. Das mag US-Basketballstar Dennis Rodman motiviert haben, eine Radiostation in Miami anzurufen, inmitten einer Situation, in der es niemand nötig hat. Das Gespräch mit einem RadioJock namens Jorge Sedano wurde denn auch von Schmatzgeräuschen beeinträchtigt, als deren Absender sich später ein weibliches Wesen namens Teresa transparent machte.

Meinte Rodman: „Sie saugt da grad an was. Es ist großartig. Weißt du, Dude, ich bin da grad so richtig im Mixer.“

„Warum zum Teufel rufst du mich dann an?“, erwiderte der DJ. Ganz einfach: weil Rodman ein Dick ist. Und hier ist die Tonspur. Happy Thanksgiving!

[pro-player width=’570′ height=’30‘ type=’sound‘]http://big.assets.huffingtonpost.com/dennisrodman.mp3[/pro-player]

Ein Kommentar »

  • […] Blowjob ist das eine obszön ein- seitige Angelegenheit. Die „Helden“ heißen Bill Clinton oder Dennis Rodman, der mal ein Interview gab, während der Kopf eines namenlosen Girls in seinem Schoß steckte. […]

ZiB21 sind: unsere Blogger